Deggen von Baernfarn

 

Titel:  Ritter der Löwin
Lehen:  
Tsatag: 08 Ron 985 in Havena
Eltern: Caius Romerzi von Baernfarn, Aunja von Baernfarn
Geschwister: Veneficus von Baernfarn, Serwa von Baernfarn-Friedwang
Familienstand: verheiratet
Nachkommen: Alrik Eckbert, Raubert Elrik, Jodokus Redenhardt Firunjan von Baernfarn, Ismena Rondrija (*1021 BF), Storko (*1036 BF)
Kurzprofil: Rondrageweihter auf Gut Gernatsquell
Verwendung:  


• Name
 

Deggen von Baernfarn
 
• Wappen

• Hauptgottheit

Rondra

• Beschreibung

• Aventurische Informationen

Deggen ist der Sohn des Caius von Baernfarn. Zu Zeiten seiner Geburt lebten die Eltern - der Vater Caius entstammte einer nicht in Gallys ansässigen Seitenlinie des Hauses Baernfarn - in Havena. Dort wurde Deggen auch an der Akademie Ruadas Ehr zum Krieger ausgebildet. 16 Hal siedelte Deggen nach Gallys über wo er die dortige Immanmannschaft ''Die Wilden Eber von Gallys" gründete. Imman, das Deggen noch in Havena lernte, ist die große Leidenschaft Deggens.

Später folgte er seinem Onkel Odilon als Baron zu Gallys nach. Als jovialer Krieger und Immaner war er beim Volk beliebt. als Diplomat und Politiker jedoch war er nicht zu Spitzenleistungen befähigt. Als treuer Vasall des Garether Kaiserhauses brachte er den einflussreichen Ludeger von Rabenmund gegen sich auf. Weiterhin trieb er die Gründung eines Bündnisses regionaler Adeliger zum Trutzbundes der Schwarzen Sichel voran. Damit erregte er das Missfallen der Fürstin. Zugleich bemerkte er zu spät wie der Baron von Öppstein erfolgreich gegen ihn intrigierte. Letztlich wurde Deggen wegen Verrats an der Fürstenkrone angeklagt und in einem Schauprozess zur zwölfjährigen Verbannung verurteilt, und der Oppsteiner Baron riss die Kontrolle im Trutzbund an sich. Nach seinem Abschied aus Darpatien schloss Deggen sich der Rondrakirche an. Er trat dem Orden der Schwerter zu Gareth bei. Dort diente er sich hoch bis zum Ritter der Göttin. Noch vor Ablauf der zwölf jahre wurde Deggen durch Erlass der Reichskanzlei rehabilitiert und begnadigt.

Deggen ist ein aufrechter und geradliniger Kämpfer, der zu seinem Wort steht: Die Winkelzüge von Diplomatie und Intrige sind ihm jedoch fremd. Seit seiner Begnadigung sieht er es als seine Pflicht an, in der Wildermark zur Wiederherstellung der Ordnung beizutragen. Er lebt bei seiner Schwiegertochter in Gernatsquell.

 

• Besonderheiten

• Meisterinformationen

• Stärken 

• Schwächen 

• Hauszugehörigkeit 

• Bedeutende lebende Verwandte 

• Zugehörigkeit zu Orden, Ritterschaften und politischen Gruppen 

• Freunde & Verbündete 
 
• Feinde & Konkurrenten 
 
• Kurzcharakteristik 

• Herausragende Eigenschaften 

• Herausragende Talente 
 
• Beziehungen 

• Finanzkraft 
 
• Zitate